Ulli Leitz „Forget-me-not": Ausgraben der Skulpturen
(s. a. Ausstellung "Forget-me-not")

Termin: Sonntag, 21.05.2000, 17 Uhr
Kunstverein Langenhagen Söseweg 5, 30851 Langenhagen

Mit einer Performance schließt das Ausstellungsprojekt der Hamburger Künstlerin Ulli Leitz am kommenden Sonntag, dem 21. Mai 2000, um 17 Uhr ab. Unter Beteiligung der Besucher gräbt Ulli Leitz eine am 5. September vergangenen Jahres an der Bothfelder Straße vergrabene Skulpturengruppe wieder aus. Dazu sind alle Interessierten ganz herzlich eingeladen - Spaten, Schaufeln und geeignete Kleidung sind mitzubringen!

Mit dieser Veranstaltung verabschiedet sich der Kunstverein aus der Kleinen Galerie, bevor er im Spätherbst neue Räumlichkeiten beziehen wird.

Treffpunkt ist die Kleine Galerie im Söseweg 5. Von dort aus sind es nur wenige Schritte bis zur Grube an der Bothfelder Straße.

Vom 5. September bis zum 15. Oktober 1999 zeigte Ulli Leitz in der Kleinen Galerie des Kunstvereins eine Rauminstallation, die sich mit dem Stadtplan Langenhagens beschäftigte. In der Kleinen Galerie des Kunstvereins installierte Ulli Leitz ihre Objekte in Verbindung mit einer spektakulären Farbraumgestaltung, die sich wiederum auf den Stadtplan bezog. Zur Eröffnung der Ausstellung hatte Ulli Leitz eine Skulpturengruppe mit persönlichen Daten im öffentlichen Stadtraum Langenhagens vergraben. Über der Grube pflanzte sie Vergißmeinnicht, die nun in den letzten Tagen verblüht sind.