Olaf Nicolai:
"Every day at dusk..."
("Jeden Tag in der Abenddämmerung...")

11. April 2007 bis 26. April 2007

Öffnungszeiten:
Di. - Fr. 15:00 - 18:30 Uhr, So. 16:00 - 18:30 Uhr

Zur Eröffnung der Ausstellung am Mittwoch, dem 11. April 2007 um 20:00 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

Begrüßung:
Holger Graab, Vorsitzender

Einführung:
Veronika Olbrich, Kuratorin
Hans-Jürgen Jagau, Neurodidaktiker & Jäger

Rose aus Wachspapier

Es schießt: Petra Tutschke, Weltmeisterin IPSC s Ladies Standard Division 2005

Bitte tragen Sie eine Brille. Gehörschutz wird bereit gestellt.

Einführung

Olaf Nicolai (*1962) eröffnet mit seinem Projekt "Every day at dusk ..." (1999/2007) das Jahresprogramm des Kunstvereins Langenhagen. Unter dem Titel "Große Gefühle ..." werden darin künstlerische Positionen diskutiert, in denen emotionale Zustände selbst, ihre unterschiedlichen Darstellungsweisen und Wahrnehmungen thematisiert werden. Der Titel impliziert bekannte mediale Klischees von Herzschmerz, großer Liebe und scheinbar unvermeidbarem Verlust der Vernunft. Empfindungen und Erfahrungen auf der Gefühlsebene bilden jedoch oftmals gerade erst die Voraussetzungen für rationale Erkenntnis. "Große Gefühle" als Synonym für "große Liebe" bilden das zentrale Sujet innerhalb der gesamten Kunstgeschichte. Dies betrifft sowohl die Darstellung von Gefühlen als Bildmotiv, als auch Motive, die Gefühle beim Betrachten auslösen.

Olaf Nicolais Projekt adaptiert die Idee einer Schießbude auf dem Rummelplatz: In der klischeehaften Vorstellung gehört das Schießen einer Rose für den Helden zum festen Bestandteil seines Besuches auf dem Schützenfest. Erwartungsvoll nimmt seine Liebste die Rose als Beweis seiner Liebe und Zuneigung entgegen. Ambivalenter könnte die Situation kaum sein: Erst der Abschuss der süßen Trophäe scheint den manifesten Beweis großer Gefühle zu erbringen. Die Ambivalenz, mit der Nicolais Arbeit spielt, verweist auch auf das komplexe Verhältnis, in dem Gewalt und kreative Prozesse zueinander stehen.

Jeden Tag um 18:00 Uhr gibt eine Sportschützin fünf Schüsse auf eine Blume ab.

Begleitprogramm

Freitag, 13. April 2007, 18:00 Uhr
"Unbewaffnet im Jagdrevier -- Einfühlen in das Leben von Wildtieren beim Ansitz in der Abenddämmerung." -- Start der Exkursion ist am Kunstverein, nachdem um 18:00 Uhr Schüsse auf eine Rose abgegeben wurden.

Dienstag, 17. April 2007, 18:00 Uhr
Der Schützenverein Brink von 1919 e.V. lädt zum Besuch seines Luftgewehrschießstandes ein. Einführung: Heiner Rust, Oberschützenmeister. -- Start der Exkursion ist am Kunstverein, nachdem um 18:00 Uhr Schüsse auf eine Rose abgegeben wurden.

Donnerstag, 19. April 2007, 20 Uhr
"art vom schuss", Bildervortrag von Raimar Stange, Kritiker und Kurator, Bassist im Art Critics Orchestra, lebt in Berlin

Montag, 23. April 2007, 19:30 Uhr
"Shooter", Actionthriller, USA 2007 (Kinostart: 19. April 2007)
Mit Mark Wahlberg, Regie: Antoine Fuqua
Wer ist Freund? Wer ist Feind? Ein Politthriller voller Abgründe und ein packender Wettlauf gegen die Zeit. - Treffpunkt: Utopia Kino Langenhagen, Walsroder Straße 105, 30853 Langenhagen

Donnerstag, 26. April 2007, 19:30 Uhr
Finissage
Sportschützin Petra Tutschke gibt um 20:00 die letzten Schüsse ab.

Die abgeschossenen Papierblumen Besuchern überreicht.
Blume: 10,- EUR

Sie sind herzlich eingeladen!

Förderer

Ausstellung und Programm werden gefördert durch:
Land Niedersachsen
VGH-Stiftung

Konzeptförderer des Kunstvereins Langenhagen:
Sparkasse Hannover

Unterstützt durch:
Stadt Langenhagen
Hannover Airport
Reemtsma
Benatzky Verlag und Medien

Wir danken herzlich.