scroll for english version


 

AUS_TITEL_Intragegionale-de.png

INTRAREGIONALE2016:
Victor López González: Mare Nostrum – ARGO,
Wietzepark, Langenhagen

Mit Mare Nostrum – ARGO* inszeniert Victor López González die Bruchlandung einer „Schlauchbootdrohne“ im Wietzepark Langenhagen. Die Drohne ARGO ist Teil einer fiktiven Geschichte mit realem Hintergrund: in einem „geheimen europäischen Projekt“ sei ARGO für Einsätze der sog. „Mare Nostrum“ Operation zur Rettung von Flüchtlingen aus dem Mittelmeer entwickelt worden. Beim ersten Probeflug um Langenhagen wäre sie jedoch in die Wellen des Wietzeparks abgestürzt. López González nutz Parodie und Ironie, um sich einem politisch brisanten Thema zu nähern. Als Europäer fragt er nach den europäischen Werten und überrascht mit seinem temporären (Anti?)-Denkmal. Dabei nimmt er Bezug auf den u.a. durch Flughafen und Militärgebiet geprägten Landschaftsraum Langenhagen.

Victor López González (*1969 in Paris) studierte in Valencia, Monterrey (Mexiko), Halle, Leipzig und lebt in Valencia.

*ARGO ist der Name des sagenhaft schnellen Schiffs der Argonauten aus der griechischen Mythologie. / Mare Nostrum (lat.): „unser Meer“ für das Mittelmeer.



AUS_TITEL_Intragegionale-de.png

WIR GEHEN RAUS! Sommer der Landschaftskunst
10 Kunstvereine aus der Region Hannover zeigen Landschaftkunst

Eröffnung: Sonntag, 12.06.2016 mit Bustour durch die Region, zusätzlich während des Sommers 2016 eine Reihe von Begleitveranstaltungen:

Lageplan und Erklärungen finden Sie zum Download hier.

Die Veranstalter der IntraRegionale 2016:
Imago – Kunstverein Wedemark e.V. (Bissendorf)
Kik e.V. – Kunst in Kontakt (Hannover)
KulturGut Poggenhagen e.V. (Neustadt a. Rbge.)
Kunstraum Benther Berg e.V. (Ronnenberg)
Kunst und Begegnung Hermannshof e.V. (Springe-Völksen)
Kunstverein Barsinghausen e.V.
Kunstverein Burgwedel/Isernhagen e.V.
Kunstverein Langenhagen e.V.
Kunstverein Neustadt a. Rbge. e.V.
Meerkunstraum e.V. (Wunstorf-Steinhude)
Projektkoordination und -leitung: Frank Nordiek, Atelier LandArt, Hannover

Förderer: Region Hannover, Stiftung Kulturregion Hannover, Stiftung Niedersachsen, Stiftung Nord LB

In dem Netzwerkprojekt › IntraRegionale 2016 ‹ zeigen 10 Kunstvereine, die in der Region Hannover ansässig sind, 10 Positionen internationaler Landschaftskunst in den unterschiedlichen Freiraumsituationen in und um Hannover.
Aus über 200 Bewerbungen, die aus 15 Ländern eingegangen sind, wurden in einem 2-stufigen Verfahren 10 Künstlerinnen und Künstler aus vier Nationen ausgewählt, um ihre eingereichten Entwürfe zu realisieren. Vom 12. Juni bis zum 30. September 2016 werden nun 10 Installationen zu sehen sein, die dem Begriff der Land Art – im Sinne von ortsbezogener Kunst – zugeordnet werden können.
Die Arbeiten haben das Potenzial,die Wahrnehmung des landschaftlichen Kontextes, in den sie eingefügt sind, zu verändern und zu erweitern. Die Werke lösen Irritationen aus, stellen andere Zusammenhänge her, deuten Vorhandenes neu oder verändern den Blickwinkel. Eine assoziative Momentaufnahme, eine künstlerische Antwort, inspiriert durch den jeweiligen Genius Loci.

Das Projekt › IntraRegionale 2016 ‹ ist ein ungewöhnliches Kooperationsmodell von 10 Kunstvereinen mit dem Blick auf die Landschaften ihrer Region.

Informationen zum neusten Stand auf der website der IntraRegionale hier