scroll for english version

Eröffnung der Ausstellung:
Donnerstag, 14.4.2011 um 19 Uhr

Begrüßung: Holger Graab, 1.Vorsitzender Kunstverein Langenhagen
Einführung: Ursula Schöndeling, künstl. Leitung, Kunstverein Langenhagen

Der in Berlin lebende Künstler Jérôme Chazeix (*1976) baut komplexe Installationen, die hybride Parallel-Welten bilden. Er kreiert multimediale pulsierende Installationen, die er als „totale“ Objekte bezeichnet. Häufig werden zughörige Performances, die als partizipatorische Projekte Teil des Gesamtkonzepts sind, in den Installationen realisiert und als Videos dauerhaft präsentiert. Jérôme Chazeix Arbeiten sind zeitgenössische Gesamtkunstwerke, als Bühnen für das Publikum im wahrsten Sinne theatrale Installationen. Ihre besondere Qualität und Brisanz gewinnen die durch die Auseinandersetzung mit zeitgenössischen Konsumwelten: indem sie die spezifischen Techniken und Formsprachen zitieren, setzten sie an Lebensumwelt an, unterwerfen sich aber gerade nicht dem Diktat passiven Konsums, sondern feiern eine fröhliche Widerständigkeit durch aktive karnevaleske Aneignung des zeitgenössischen Verhaltensrepertoires, wie es in u.a. durch Mode weltweit kommuniziert wird. Die Lust an der Anverwandlung zeitgenössischer „Rolemodels“ in musicalhafter Manier mischt echte Faszination mit augenzwinkernder Persiflage.

"Fashion Weeks" ist eine Gesamtinstallation, die Chazeix´s performative konsum- und gesellschaftskritische Arbeiten zusammenstellt. Die Installation (vergleichbar mit einem Filmset) persifliert einen Fashion Store oder auch Mode Release Event (z.B Mode Messen, Haute Couture Schauen). Zentrales Element in der lang gestreckten Ausstellungshalle des Kunstvereins Langenhagen ist ein Laufsteg. Durch die Zugabe von großformatigen Bildcollagen, Monitoren, Modellpuppen mit selbst produzierten Modellen der (Mode)Marke Zeix entwirft Jérôme Chazeix eine Art ConzeptStore, in dem Zeichnungen, Objekte, Videos und Fotos präsentiert und immer wieder neu arrangiert werden. Bildhauerische Elemente wie Lampions, Wandreliefs und Objekte erweitern die "All Over" Ausbreitung. Auch das Ausstellungsprojekt im Kunstverein Langenhagen wird Bühne für die aktive theatrale Bespielung. Die Installation wird durch die Benutzer erweitert, dynamisiert und aufgeladen.

„Fashion Weeks“ bezieht auch die Kreativität der Besucher ein: eine Schülergruppe wird in einem workshop mit Jérôme Chazeix eine eigene Modekollektion entwerfen. Die Kleidungsstücke werden von den Jugendlichen realisiert und in der Ausstellung präsentiert. Die Reflexion über Kleidung und Modestile orientiert sich an Fragen über die Formen von Identität Jugendlicher in der zeitgenössischen Konsumgesellschaft, über Pubertät, Erwachsenwerden und die Rollenverteilung der Geschlechter. Welche Rolle spielt dabei Kleidung und Mode? Unter welchen Einflüssen stehe ich (Trends, Medien, Fernsehen, Idole, usw.)? In erster Linie ermöglicht das Projekt Jugendlichen, sich Fragen zu stellen und nicht nur passiv als Konsumenten zu agieren. Die Teenager werden in ein multimediales und kunstspartenübergreifendes Projekt eingebunden, das eine neue künstlerische Form im Umgang mit Medien praktiziert und Selbstreflexion und kritisches Urteilsvermögen übt. Das multimedial produzierte Material (Zeichnungen, Kleidungsstücke, Videos, Modenschau) wird in seiner Vielfältigkeit in einer großen öffentlichen Präsentation gezeigt. Außerdem bieten wir mit wieder verschiedenen kurze und lange Kreativ-Workshops an!

Jérôme Chazeix, geboren 1976 in Nantua, Frankreich, 1994-2002 Studium Lehramt Bildende Kunst an der Universität von Saint-Etienne (F)/ Doktorarbeit; 1995-2000 Studium an der Kunsthochschule, Saint-Etienne (F)/ Diplom und 2000-2004 Meisterschülerstudium bei Katharina Grosse an der Kunsthochschule Berlin Weissensee. Seit 2000 lebt und arbeitet Jérôme Chazeix in Berlin. Einezlausstellungen in Madrid, Vilnius, Scopje, Berlin etc. 2010 Einzelausstellungen im Kunsthaus Erfurt und Stipendium der Bösenberg Stiftung Meinersen. Jérôme Chazeix hat an vielen Gruppenausstellung in Europa teilgenommen, Zahlreiche partizipative Projkete mit Kindern und Jugendlichen, u.a. Warum sind die Kanarienvögel gelb, schreien die Seehunde, beißen die Hermeline und tanzen die Flamingos? Projekt mit Kindern, Grundschule, Meinersen, The Remix Duo fashion collection, Projekt mit Jugendlichen, Realschule, Meinersen. The pyrite fashion collection, Projektwoche mit Jugendlichen, Kunsthaus, Erfurt, The Battle, Projekt mit Jugendlichen, Hamburger Bahnhof, Berlin.Teenager Träume, Jugend Kulturweekend, Berlin, u.a..

Die Ausstellung wird gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur. Herzlichen Dank!

 

Opening
Thursday, 14th of April 2011 at 7 p.m.

Welcome Holger Graab, Chairman Kunstverein Langenhagen
Introduction: Ursula Schöndeling, Director, Kunstverein Langenhagen

Jérôme Chazeix (born 1976) builds complex installations which create hybrid parallel worlds. He creates multi-media installations that he refers to as 'total' objects. Performances, which form part of the whole concept, are frequently realised in the installations and permanently presented as videos. Jérôme Chazeix's works are contemporary total works of art, theatrical installations in the truest sense as a stage for the public. Their special quality and brisance arise from their critical analysis of contemporary consumerism: in quoting its specific techniques and design languages, they do not submit to the dictates of passive consumerism, but rather celebrate a happy resistance through an active appropriation of contemporary behavioural repertoires that communicate worldwide, for example, through fashion. The desire to assimilate contemporary 'role models' in a musical-like and euphoric manner combines real fascination with twinkling pastiche. 'Fashion Weeks' is a total installation that brings together Chazeix's performative works critical of consumption and society. The installation (comparable to a film set) satirises a fashion store.