scroll for english version

Leinen
Eröffnung der Ausstellung:
Freitag, 11. Juni 2010, 18 Uhr

Grußwort: Friedhelm Fischer, Bürgermeister Langenhagen
Begrüßung: Holger Graab, 1.Vorsitzender Kunstverein Langenhagen
Einführung: Ute Stuffer, Kuratorin Kunstverein Hannover und
Ursula Schöndeling, künstl. Leitung, Kunstverein Langenhagen

Benjamin Badock, Norbert Bauer, Thomas Behling, Michael Beutler, Maike Bisping, Henning Bohl, Michael Botor, Astrid Brandt, Rahel Bruns, Thomas Dillmann, Christian Dootz, Andreas Eschment, Christoph Faulhaber, Dennis Feser, Dieter Froelich, Caroline Hake, Nicolas Hallbaum, Hlynur Hallsson, Nschotschi Haslinger, Dirk Dietrich Hennig, Annika Hippler, Christian Holtmann, Fränze Hoppe, Daniel Janik, Nina Jansen, Bye Mass Jobe, Petra Kaltenmorgen, Katharina Kamph, Hans Karl, Michael Kaul, Klaus Kleine, Lars-Andreas Tovey Kristiansen, Alicja Kwade, Patricia Lambertus, Marion Lehmann, Lotte Lindner und Till Steinbrenner, Malte Lochstedt, Hannes Malte Mahler, Christof Mascher, Franziska Carolina Metzger, Jugoslav Mitevski, Ingo Mittelstaedt, Christiane Möbus, Jub Mönster, Inka Nowoitnick, Ria Patricia Röder, Julia Schmid, Per Olaf Schmidt, Tom Schön, Andy Scholz, Christine Schulz und Ingo Rabe, Marina Schulze, Preechaya Siripanich, Sibylle Springer, Meik Stamer, Rüdiger Stanko, Arne Enno Strackholder, Ralf Tekaat, Timm Ulrichs, Kerstin Vorwerk, Daniel Wolff, Raimund Zakowski, Ralf Ziervogel, Markus Zimmermann sowie die Stipendiaten des Preis des Kunstvereins Hannover Samuel Henne, Anahita Razmi und Fabian Reimann und den Preisträger des Kunstpreis der Sparkasse Christoph Girardet

Als Kooperationspartner des Kunstvereins Hannover präsentiert der Kunstverein Langenhagen mit „Leinen los!“ erstmals einen Teil der traditionsreichen Herbstausstellung niedersächsischer Künstler. Die lebendige Ausstellung vereinigt im zweijährigen Turnus renommierte und überregional bekannte Positionen mit neuen Entdeckungen aus den Kunsthochschulen in Niedersachsen und Bremen. Als einzige Übersichtsschau zur zeitgenössischen Kunst in Niedersachsen und Bremen ist die Ausstellung nicht nur beim Publikum sehr beliebt, sondern nimmt eine herausragende Bedeutung für das kulturelle Profil und die künstlerische Entwicklung des Landes ein.

Aus 351 Bewerbungen wählte eine Jury aus KuratorInnen, Künstlern Hochschullehrern und Vertreterinnen der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und des Vorstands des Kunstvereins Hannover 69 künstlerische Positionen aus. Wir freuen uns, in Langenhagen Arbeiten von Dennis Feser, Fränze Hoppe, Katharina Kamph, Patricia Lambertus, Marion Lehmann, Lotte Lindner & Till Steinbrenner und Kerstin Vorwerk zu zeigen. Künstler-Workshops und ein umfangreiches Vermittlungsprogramm ermöglichen vertiefende Einblicke in die Arbeitsweise der Künstlerinnen und Künstler. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog

Weitere Ausstellungsorte und die Eröffnungen am 11. Juni:
NORD/LB art gallery: 19:00 Uhr
KUBUS / Galerie vom Zufall und vom Glück: 20:00 Uhr
Kunstverein Hannover: 21:00 Uhr

Am Eröffnungsabend steht ein Busshuttle zwischen dem Kunstverein Langehagen und dem Kunstverein Hannover zur Verfügung.
Abfahrten Hannover: ab 17:30 Uhr halbstündlich bis 19:30 Uhr
Abfahrten Langenhagen: ab 18:30 Uhr halbstündlich bis 20:30 Uhr

Die Ausstellung wird gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur, die Niedersächsische Sparkassenstiftung, die Sparkasse Hannover und PG Lab. Das Begleitprogramm wird gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur und die VGH Stiftung.