19.2.20, 18:30 - 21:00, Einzelausstellung

Eröffnung: Christopher Knowles

Der Künstler ist anwesend.

20.2.20, 19:00, Veranstaltung

Performance Christopher Knowles - Emily likes the tv

Eine Kooperation mit dem Fridericianum, Kassel

Christopher Knowles hat 1973 ein langes Gedicht über seine Schwester aufgenommen, in dem Variationen eines einzigen Satzes wiederholt wurden: “Emily likes the TV, because she watches the TV, because she likes it”.

Die Aufnahme dieses Gedichts markierte den Beginn der Zusammenarbeit zwischen Knowles und dem avantgardistischen Theaterregisseur Robert Wilson. Wilson empfand den Text als hoch organisierte Sequenzen. "Ich wusste, dass es in seinem Kopf klar war, aber ich konnte ihm nicht folgen, also habe ich den Text transkribiert und er war visuell atemberaubend", sagte Wilson. „Wenn man das Stück Papier von weitem betrachtet, sieht man, dass der Sprachgebrauch mathematisch ist. Es gab Muster vertikal, horizontal, diagonal.“ Im Fridericianum wird Christopher Knowles ‚Emily likes the TV’ als live performance aufführen.

Achtung! Die Veranstaltung findet im Fridericianum (Friedrichsplatz 18, 34117 Kassel) statt.

26.2.20, 18:00, Der Verein

Mitgliederversammlung

Alle Mitglieder sind willkommen. Das Jahresprogramm wird vorgestellt und neue Mitglieder für den Beirat werden vorgeschlagen und gewählt.

5.3.20, 18:00, Vermittlung

Führung für Menschen mit Lebenserfahrung

organisiert von Martin Giesecke

Eine für jeden zugängliche Ausstellungsführung, bei dem ein Dialog über Themen in der Ausstellung stattfindet, die mit Ihren eigenen Lebenserfahrungen in Verbindung gebracht werden.

10.3.20, 18:00, Vermittlung

Führung für Menschen mit Lebenserfahrung

Eine für jeden zugängliche Ausstellungsführung, bei dem ein Dialog über Themen in der Ausstellung stattfindet, die mit Ihren eigenen Lebenserfahrungen in Verbindung gebracht werden.

A guided tour through the exhibition accessible for everyone, in which a dialogue takes place about topics in the exhibition that are connected with one’s own life experiences.

17.3.20, 18:00 - 20:00, Vermittlung

Interactive Workshop-Führung für Erwachsene - abgesagt

Mit diesem Angebot wollen wir die übliche passive "Zuhörer-Rolle" durchbrechen und mit eigenem Gestalten die Themen der Ausstellung auf eine andere Art und Weise angehen.

Ausstellungen werden oft durch Sprache erklärt. Ziel dieser Workshop-Führung ist es, Interessierten die Ausstellung mittels „Do it yourself“ näher zu bringen. Interessenten schauen sich die Ausstellung an und lassen die Kunstwerke auf sich wirken. In Anschluss können sie selber kreativ werden und mit verschiedenen Materialien, die der Kunstverein anbietet, arbeiten. Zum Schluss findet eine Gruppendiskussion zu kreativen Erfahrungen und den hergestellten Bildern und Objekten statt.

Anmeldung unter: mail@kunstverein-langenhagen.de. Die Teilnahme ist kostenlos.

31.3.20, 19:00, Gespräch

Naheliegende Berufe #13: Maler und Lackierer - abgesagt

Im Rahmen dieser Gesprächsreihe, in der aus thematisch naheliegenden Berufsfeldern Experten für Vorträge über ihre Arbeit eingeladen werden, wird dieses Mal ein Maler zu Gast im Kunstverein sein.

14.4.20, 19:00, Gespräch

Leseklub: Heimat - abgesagt

Ab November 2020 verwandelt sich der Kunstverein Langenhagen temporär in ein Heimatmuseum. Mit diesem Projekt werden die Probleme und Möglichkeiten, die Nostalgie, der Schmerz und die Sehnsucht, die das Heimat-Konzept umgeben, dargestellt. In Vorbereitung auf diese Ausstellung dreht sich im zweimonatlichen Leseclub 2020 alles um ‚Heimat’.

Text für den April: Hengameh Yaghoobifarah, “Ich war auf der Fusion, und alles, was ich bekam, war ein blutiges Herz”, 2018. Zu bestellen über www.sukultur.de für 2 Euro.