21.5.24, 18:00, Gespräch

Lesegruppensitzung + Barabend zu Kommunisierung und der Abschaffung von Gender

Im Rahmen von Wie bloß diese Welt verlassen? lesen wir vor Ort gemeinsam Auszüge aus Maya Andrea Gonzalez Communization and the Abolition of Gender und Paul B. Preciados Ein Apartment auf dem Uranus und sprechen von dort aus darüber, was Abschaffen sein könnte, was das mit Gender, reproduktiver Arbeit und Kommunisierung zu tun hat und was uns sonst noch in den Textteilen aufgefallen ist.

Ab 20 Uhr wechseln wir in den Barmodus und genießen ein paar feine Getränke an der Abschaffen-Streik-Traum-Archiv-Altar-Bar.

26.5.24, 16:00, Gespräch

Statt einer Führung: einige Erklärungen und ein Gespräch dazu, was Abschaffen, Exit und Verlassen in diesen katastrophischen Zeiten für uns bedeutet

Wir freuen uns sehr über die große Resonanz und die vielfältigen Rückmeldungen zu KVL abschaffen !! und möchten uns auf diesem Wege auch nochmal sehr bei all den vielen Personen bedanken, die während der zwei Wochen im Kunstverein vorbeigekommen sind und vor allem auch bei Mattin, mit dem wir einen sehr feinen und intensiven Workshop rund um unser aller Verwirrung veranstaltet haben.

Da es während dieser Zeit auch außerhalb des Kunstvereins viele Fragen gegeben hat, möchten wir zusammen mit unserer Co-Produzentin Kathy-Ann Tan am Sonntag, den 26.5. ab 16 Uhr gemeinsam öffentlich darüber sprechen, was Abschaffen, Exit und Verlassen in diesen turbulenten Zeiten für uns bedeutet. Wir fragen uns und wollen also unter anderem darüber sprechen, dass

Abschaffen nicht bedeutet, nichts zu tun oder den Kunstverein einfach zu schließen, sich zurückzuziehen oder zu Streiken. Während der zwei Wochen waren wir teilweise bis zu 15 Stunden vor Ort und haben unsere Abschaffung definiert und uns mit anderen Fragen auseinandergesetzt,

Abschaffen kein Ignorieren der sehr zugespitzten geo-politischen Weltlage und ihren Verbindungen ist, die mit dem Land und Langenhagen, wo wir leben zusammenhängen – wir haben uns während dieser Zeit intensiv mit unseren gegenwärtigen und historischen Verflechtungen mit den Konflikten und Kriegen in der Ukraine und Gaza wie auch mit der hiesigen Diskussion um Antisemitismus, Israelkritik und Cancelling auseinandergesetzt,

Abschaffen bei uns allen selbst beginnt, mit den Zusammenhängen und den Orten, an denen und in denen wir leben und arbeiten, mit den Geschichten, aus denen wir hervorgehen, mit unserer Arbeit, unserem sogenannten Privatleben – falls es das neben der Arbeit noch gibt –, unserer Rolle in dieser Gesellschaft, unserer Verwirrung, unseren Wünsche, unseren Phantasmen. Ausgehend von uns selbst also gibt es überall hin Verbindungen und Wirkweisen in die Welt, die es abzuschaffen lohnt.

Wir würden uns sehr freuen, Sie und euch zahlreich begrüßen zu können, mit Getränken und Kuchen zu bewirten und gemeinsam über all diese Fragen und Ideen zu sprechen.

28.5.24, 19:00, Gespräch

Gespräch mit Vertreter*innen der Letzten Generation Hannover

Im Rahmen von Wie bloß diese Welt verlassen? besucht am Dienstag, den 28. Mai 2024 um 19 Uhr die Letzte Generation Ortsgruppe Hannover den Kunstverein Langenhagen. Die Letzte Generation ist ein Zusammenschluss von Klimaaktivisten, die mittels zivilem Ungehorsam Maßnahmen der Regierungen zur Einhaltung des Übereinkommens von Paris und des 1,5-Grad-Ziels zu erreichen versucht.

Nach einer kurzen Einführung zur Letzen Generation, dem Kontext, ihren Anliegen und ihren Methoden, möchten die Vertreter*innen gerne mit dem Publikum in einen Austausch kommen und gemeinsam über das Fortschreiten der Klimakatastrophe, Verzweiflung, Hilflosigkeit, Gewaltfreiheit, Verantwortung und anderes sprechen.

24.6.24 – 12.7.24, 12:00 - 17:00, Vermittlung

Freiraum für Gedanken und Bauwerke #7

Diesen Sommer findet zum siebten Mal der Freiraum für Gedanken und Bauwerke, die Bauzeit des Kunstverein Langenhagen, statt. Vom 24. Juni bis zum 12. Juli können alle die Lust haben im Garten des Kunstvereins gemeinsam mit verschiedenen Künstler:innen bauen, nähen, malen, spielen, diskutieren und mehr. Immer Montag bis Freitag von 12-17 Uhr. Der Abschluss wird mit dem Sommerfest des Kunstvereins am 13. Juli 2024 gefeiert!

Die Teilnahme am Freiraum für Gedanken und Bauwerke und am Fest sind kostenlos.

Material ist vor Ort vorhanden, kann aber auch aus eigenen Kellern, Garagen, Kleiderschränken und Vorratskammern mitgebracht werden.

Kommt gerne einfach vorbei oder meldet euch vorher an unter: mail@kunstverein-langenhagen.de Wir freuen uns auf euch!

Der Freiraum für Gedanken und Bauwerke wird freundlich von der VGH-Stiftung und vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördert.

13.7.24, 15:00, Veranstaltung

Sommerfest